Home

schulze-rhonhof

Generalmajor a.D.  der Bundeswehr

* 26. Mai 1939 in Weimar

1947 Flucht nach Kassel.

aufgewachsen in Bonn , Abitur

1959 Eintritt in die Bundeswehr
Ausbildung zum Truppenoffizier des Heeres
Kompaniechef
Generalstabsoffizier
Brigadegeneral
Generalmajor
Verabschiedung im März 1996

Schultze-Rhonhof ist verheiratet und Vater von drei Kindern. Er lebt in Buxtehude.


Gerd Schulze-Rhonhof beschäftigte sich insbesondere mit der Frage, der angeblichen Alleinschuld Deutschlands am Zweiten Weltkrieg. Ausgelöst wurde dieses Interesse durch den Ausspruch des Israelischen Botschafters  in Bonn, Asher ben Nathan, der in einem Interview auf die Frage, wer 1967 den 6-Tage-Krieg begonnen und die ersten Schüsse abgegeben habe, antwortete : „Das ist gänzlich belanglos. Entscheidend ist, was den ersten Schüssen vorausgegangen ist.“ So hat fast jede Geschichte ihre Vorgeschichte.

Wikipedia bezeichnet Gerd Schulze-Rhonhof als “geschichtsrevisionistisch”.

In der New Yort Times findet dieser Artikel, der 2 Tage vor Ausbruch des Krieges erschien.
(Berlin denkt die Tür ist offen für eine Friedliche Lösung)

New York Times


Webseite:  www.vorkriegsgeschichte.de

Vorkriegsgeschichte

Advertisements